Kurzinformation zu Corona in Leichter Sprache

Corona

Minister Tonne:

"Schule und Kita sind wichtig für Eltern und Kinder.

Auch Kinder brauchen Kontakt."

Aber: ganz viele Menschen sind krank.

Das Corona-Virus macht die Menschen krank.

Die Landesregierung will Niedersachsen sicher machen.

  • Sie sind Eltern?
  • Sie müssen arbeiten?
  • Brauchen Ihre Kinder Notbetreuung?

Darum müssen alle Abstand halten.

 

Dann lesen Sie hier:

Neue Pläne für Schulen und Kitas

Warum müssen die Kinder zu Hause bleiben?

Auch nach Weihnachten sind zu viele Menschen krank.

Die Bundesregierung sagt:

Bleiben Sie viel zu Hause.

Halten Sie Abstand.

Dann sind alle sicher.

 

Darum gibt es diese Pläne für Schulen und Kitas:

  • Plan C
    • Die Kinder bleiben zu Hause.
    • Schulkinder lernen zu Hause.

 

  • Plan B
    • Halbe Gruppen haben Betreuung oder
    • halbe Gruppen lernen in der Schule.

      Das heißt:
    • Halbe Gruppen kommen in die Kita oder die Schule.
    • Die anderen Kinder bleiben zu Hause.
    • Schulkinder lernen zu Hause oder in der Schule.

 

  • Plan A - Die Schulen oder Kitas sind offen.

Kinderbetreuung

Das Land Niedersachsen hat einen Plan für Kinderbetreuung:

Jetzt ist nur Notbetreuung:

    • in den Kitas,
    • in den Horten,
    • in der Tagesbetreuung.

Kultusminister Grant Henrik Tonne sagt:

Alle arbeiten zusammen.

So können Kinder in die Betreuung.

Und alle bleiben gesund.

 

Schule

So ist der Plan für die Schulen bis Ende Januar:

  • Grundschulen und Förderschulen:
    • 11.01.2021-15.01.2021: Lernen zu Hause → Plan C
    • 18.01.2021-29.012021: Lernen zu Hause oder in der Schule → Plan B
  • Abiturklassen und weiteren Abschlussklassen: 11.01.2021 - 29.01.2021 Lernen zu Hause oder in der Schule → Plan B.
  • Alle anderen lernen zu Hause → Plan C

Es gibt Notbetreuung.

 

Später soll wieder der alte Plan gelten.

 

  1. Zahl 200 für Risiko-Gebiet.
    Ab Klasse 7 gehen nur halbe Klassen in die Schule.
  2. Zahl 100 für Risiko-Gebiet?
    Die Schule macht kleine Gruppen.
  3. Zahl 50 für Risiko-Gebiet?
    Die größeren Schülerinnen und Schüler tragen Maske im Unterricht.
  4. Zahl 35 für Risiko-Gebiet?
    Schülerinnen und Schüler können eine Bescheinigung vom Arzt vorzeigen.
    Dann können die Schülerinnen und Schüler ins Lernen zu Hause.
  5. Gute Kleidung und Lüften nach 20-5-20-Regel:
    • Also 20 Minuten Unterricht,
    • 5 Minuten lüften,
    • 20 Minuten Unterricht und
    • lüften in allen Pausen.

Keine Angst:

  • Alle arbeiten zusammen:
  • Alle Räume werden Fenster zum Lüften haben.
  • Prüfungen und Abschlüsse sind sicher.
  • Schülerinen und Schüler können ruhig arbeiten.
  • Lernen zu Hause wird noch besser gemacht.

Das Ziel:

  • Lernen ohne Stress.
  • Alle sollen gesund bleiben.

 

Die Schulen in Niedersachsen arbeiten nach ihrem neuen Plan.

Und das Kultusministerium prüft den Plan alle 2 Wochen.

Das Gesundheitsamt hilft mit.

 

Das müssen Sie jetzt wissen:

 

 

Fragen und Antworten

Schule und Schutz vor Corona

In der Schule ist es jetzt so:
Zahl 50?
- Große tragen Masken
Zahl 100?
- Lernen zu Hause oder
- Lernen in der Schule

Lesen Sie mehr
Leiche Sprache Sigel

Woher kommt dieser Text?

Mitarbeiterinnen im NLQ haben diesen Text erstellt.

Fragen?

Schreiben Sie uns gern.
Hier ist ein Formular zum Schreiben.

Letzte Änderung: 06.01.2021

Drucken
zum Seitenanfang